Musikgeladen in den Advent

Veröffentlicht am: 10. Dezember 2019

Stuttgart – In den Räumen der Katholischen Jugendkirche Stuttgart feierten am 8. Dezember rund 300 junge Menschen die wunderbare Premiere des Stuttgarter Adventsfestivals. Das Bischöfliche Jugendamt (BJA) veranstaltete in Kooperation mit dem Stuttgarter YouCh und den dortigen Salesianern das Festival zusammen mit der Fachstelle für Popularmusik. Neben drei zentralen Jugendgottesdienst-Sessions, konnten sich die Gäste ihr Programm ganz individuell aus Workshops und verschiedenen Angeboten des Adventsmarkts zusammenstellen.

An guter Musik hat es beim ersten Stuttgarter Adventsfestival sicherlich nicht gefehlt. Dafür sorgten drei Bands und ein Straßenmusiker, die verschiedenste Stile christlicher Popularmusik präsentierten. Vor allem die drei Sessions waren mit viel Musik gefüllt, dazwischen Gottesdienstelemente und Impulse. Thematisch stand hier die Frage im Fokus, wo ich als junger Mensch klare Kante zeigen möchte, wofür ich einstehen und meine Stimme erheben will, wo ich mich im Sinne der Botschaft Jesu für eine bessere Welt einsetze. Bei „Kamingesprächen“ im Anschluss an die Sessions, konnten Interessierte dem Thema in Gesprächsangeboten weiter nachgehen.

Workshops zu Sportakrobatik und Tanz

Den ganzen Nachmittag lang hatten die Gäste aus der Region und darüber hinaus außerdem die Gelegenheit, in verschiedensten Workshops und Angeboten ihren Interessen nachzugehen. Dabei konnten sie von Sportakrobatik über Tanz bis DIY alles Mögliche aus dem Bereich „Musik & Lifestyle“ ausprobieren.

Daneben schlenderten Besucher und Besucherinnen über den Adventsmarkt, auf dem unterschiedliche Jugendkirchen, Projekte und Einrichtungen der Jugendarbeit ihre Stände öffneten. Nicht zuletzt brachte Martin Mohns, Singer-Songwriter aus Stuttgart, mit seiner Musik eine Atmosphäre zum Träumen und Verweilen auf den Markt. Natürlich konnte man sich mit einem Stockbrot am Lagerfeuer stärken oder einen Punsch, Gegrilltes oder Waffeln genießen.

Das bergbandkollektiv, die YOUCH-Combo und Musiker und Musikerinnen aus Göppingen gestalteten die drei Sessions musikalisch und auch noch das Konzert zum Abschluss. Die Songs erzählten vom Leben, dem Glauben und Zweifeln, die Sounds reichten von Elektropop bis zur reduzierten akustischen Besetzung. Vorbereitet wurde das Festival von der Fachstelle „VOLUME“, der Fachstelle für Popularmusik in der Katholischen Jugendarbeit und einem ehrenamtlichen Team. Gastgeber waren die Katholische Jugendkirche Stuttgart und das Jugendpastorale Zentrum „YouCh“.

Schon jetzt wünschten sich die begeisterten Gäste eine Wiederholung im kommenden Jahr, die es aufgrund der positiven Rückmeldungen mit Sicherheit geben wird.

Text und Fotos: P. Jörg Widmann SDB (Jugendpfarrer im YouCh), Sebastian Heeß (Bildungsreferent für Popularmusik)