hard (heart) to reach - Perspektiven für die Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen

Schwer erreichbare junge Menschen brauchen unsere besondere gesellschaftliche Aufmerksamkeit. Nicht wenige verbringen ihren Alltag auf der Straße. Ohne Schulabschluss. Ohne Berufsperspektiven. Staatliche und gesellschaftliche Institutionen erreichen sie nicht. Sie verschwinden aus der allgemeinen Wahrnehmung und tauchen oft erst in eskalierenden Situationen wie Langzeitarbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Drogensucht und Kriminalität wieder auf; manche leben vereinsamt und zurückgezogen am Rande unserer Gesellschaft. 

Für Deutschland liegt die Zahl der 14-25-Jährigen, die sich weder in Beschäftigung, Schule oder Ausbildung befinden, bei rund 480.000. Die Salesianer Don Boscos arbeiten in mittlerweile sieben Einrichtungen in Deutschland mit der Zielgruppe entkoppelter junger Menschen.

Auf dieser Seite stellen wir die Arbeit der Salesianer Don Boscos mit der Zielgruppe schwer erreichbarer junger Menschen vor. Kontakte und Ansprechpartner finden Sie hier.

Informationen zum Download

Beispiele aus unserer Arbeit

Erfahrungen und Erfolgsfaktoren

Unsere aktuellsten Videoclips

Das 16h*-Symposium in Berlin-Marzahn

Der § 16h im SGB II rückt Jugendliche und junge Erwachsene in den Fokus, die von Sozialsystemen nicht (mehr) erreicht werden.

Durch die Kooperation von Jugendhilfe und Jobcenter sollen die berufliche und soziale Integration schwer erreichbarer – entkoppelter – junger Menschen verbessert werden. Welche Zugangswege gibt es? Welche Ansätze haben sich bewährt? Und wo bedarf es der Veränderungen?

Was § 16h kann. Und was nicht. Unser Symposium gibt Einblicke in die Angebote der Manege gGmbH in Berlin-Marzahn und ihre Erfolgsfaktoren und -potenziale, bringt Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Praxis zusammen und lädt zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch ein. Mit einem Ziel: mehr Fortschritt für die Zukunft junger Menschen.

Weitere Informationen

Buchtitel Prekäre Positionen

Andreas Kirchner

Prekäre Positionen

Perspektiven für die Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen

Aus der Reihe „Benediktbeurer Beiträge zur Jugendpastoral“ (BBJP 11)

Schwer erreichbare junge Menschen tauchen in der gesellschaftlichen Wahrnehmung oft erst in eskalierenden Situationen wie Langzeitarbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Drogensucht oder Kriminalität auf. Sie fallen durch das Raster der Institutionen und geraten durch wiederholtes Scheitern in eine Negativspirale. Das Buch erläutert die Rahmenkonzeption für die Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos.

Bestellmöglichkeit

Stellenangebote

Sie suchen eine neue Herausforderung? Hier finden Sie die Stellenangebote Don Boscos in Deutschland.

Zu den Stellenangeboten

Kontakt

Sie möchten weitere Informationen zu unserer Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen erhalten oder haben Fragen an uns?

Ihre Ansprechpartner:

Achim Jägers
Referent Einrichtungen
Tel. +49 (0)89 / 48008-475
jaegers[at]donbosco.de

Katharina Hennecke
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0)89 / 48008-360
pressestelle[at]donbosco.de

Jetzt anmelden! Das 16h*-Symposium in Berlin-Marzahn

Der § 16h im SGB II rückt Jugendliche und junge Erwachsene in den Fokus, die von Sozialsystemen nicht (mehr) erreicht werden.

Durch die Kooperation von Jugendhilfe und Jobcenter sollen die berufliche und soziale Integration schwer erreichbarer – entkoppelter – junger Menschen verbessert werden. Welche Zugangswege gibt es? Welche Ansätze haben sich bewährt? Und wo bedarf es der Veränderungen?

Was § 16h kann. Und was nicht. Unser Symposium gibt Einblicke in die Angebote der Manege gGmbH in Berlin-Marzahn und ihre Erfolgsfaktoren und -potenziale, bringt Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Praxis zusammen und lädt zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch ein. Mit einem Ziel: mehr Fortschritt für die Zukunft junger Menschen.

Weitere Informationen

Buchtitel Prekäre Positionen

Andreas Kirchner

Prekäre Positionen

Perspektiven für die Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen

Aus der Reihe „Benediktbeurer Beiträge zur Jugendpastoral“ (BBJP 11)

Schwer erreichbare junge Menschen tauchen in der gesellschaftlichen Wahrnehmung oft erst in eskalierenden Situationen wie Langzeitarbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Drogensucht oder Kriminalität auf. Sie fallen durch das Raster der Institutionen und geraten durch wiederholtes Scheitern in eine Negativspirale. Das Buch erläutert die Rahmenkonzeption für die Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos.

Bestellmöglichkeit

Stellenangebote

Sie suchen eine neue Herausforderung? Hier finden Sie die Stellenangebote der Salesianer Don Boscos in Deutschland.

Zu den Stellenangeboten

Kontakt

Sie möchten weitere Informationen zu unserer Arbeit mit schwer erreichbaren jungen Menschen erhalten oder haben Fragen an uns?

Ihre Ansprechpartner:

Achim Jägers
Referent Einrichtungen
Tel. +49 (0)89 / 48008-475
jaegers[at]donbosco.de

Katharina Hennecke
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0)89 / 48008-360
pressestelle[at]donbosco.de